LuaLaTeX: Probleme beim Laden von Schriftarten

Ich wollte heute eines meiner LaTeX-Dokumente mithilfe von LuaLaTeX (meinem inzwischen bevorzugtem Renderer) in ein PDF wandeln lassen. Das Dokument hat tatsächlich außer einer recht großen Präambel wo die ganze Pakete geladen werden, nichts enthalten. Trotzdem kamen kritische Fehlermeldungen und es wurde kein PDF erzeugt.

Die Fehlermeldungen waren, wie es bei LaTeX leider öfter passiert, etwas irreführend. So hatte ich zunächst den Eindruck, dass beim Koma-Script irgendetwas beim Berechnen des Satzspiegels schiefläuft, weil es an der Stelle einen arithmetischen Überlauf gemeldet hat.

Tatsächlich war aber das Problem, dass die Schriftarten nicht korrekt geladen werden konnten:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
LaTeX Font Info:    Try loading font information for EU2+lmr on input line 100.

(e:/texlive/texmf-dist/tex/latex/euenc/eu2lmr.fd
File: eu2lmr.fd 2009/10/30 v1.6 Font defs for Latin Modern
)
luaotfload | load : auto-selecting default features for script: latn
luaotfload | load : no defaults for script "latn", falling back to "dflt"
luaotfload | db : Font names database loaded
luaotfload | fonts : forced type 'otf' of 'lmroman10-regular' not found :
luaotfload | fonts : font with asked name 'lmroman10-regular' is not found using
 lookup 'file' :
luaotfload | fonts : unknown font 'lmroman10-regular', loading aborted :
! Font \EU2/lmr/m/n/10=file:lmroman10-regular:script=latn;+trep;+tlig; at 10pt n
ot loadable: metric data not found or bad.
<to be read again>
relax
l.100 \fontencoding\encodingdefault\selectfont
                                           
I wasn't able to read the size data for this font,
so I will ignore the font specification.
[Wizards can fix TFM files using TFtoPL/PLtoTF.]
You might try inserting a different font spec;
e.g., type `I\font<same font id>=<substitute font name>'.

Mein Problem konnte ich dann lösen indem ich über die Kommandozeile (Konsole/Terminal) das luaotfload-tool um ein Update bemüht habe.

Bei TeXLive liegt das Progrämmchen im \bin\win32 Unterverzeichnis:

1
2
3
4
cmd
e:
cd \Texlive\bin\win32
luaotfload-tool --update

cmd einfach in der „Programm/Dateien durchsuchen“ Zeile im Startmenü eintippen um die Kommandozeile zu starten, und dann in das entsprechende Verzeichnis wechseln (bei mir mit „e:“ und „cd \…\bin\win32“ sieht bei euch vermutlich anders aus. Dort angekommen, dann die letzte Zeile ausführen.

Danach konnte ich wieder schöne LuaLaTeX-Pdfs erzeugen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (keine Bewertung bisher)
Loading...

Tags: ,

Samstag, 22. Februar 2014 Computer, Software

Kommentar abgeben

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

 
profile for Arsenal on Stack Exchange, a network of free, community-driven Q&A sites

PayPal-Spende



• Hosted by netcup.de